http://www.seuzach.ch/de/aktuelles/aktuellesinformationen/?action=showinfo&info_id=676886
22.04.2019 06:50:23


Tag gegen Lärm

Lärm ist eines der grössten Umweltprobleme unserer mobilen Gesellschaft. Laut einem jüngsten Bericht des Bundesamtes für Umwelt (BAFU) sind in der Schweiz rund eine Million Menschen und damit jede siebte Person von Lärm über dem gesetzlichen Grenzwert betroffen. Der Strassenverkehr verursacht mit Abstand die grösste Belastung. Gemäss BAFU betrifft ein Grossteil der Beschwerden wegen Strassenlärm überlaute Motorräder, obwohl diese nur einen sehr kleinen Teil der Fahrzeugflotte ausmachen.

Wie laut ein Fahrzeug ist, kommt sehr auf den Menschen an, der im Sattel beziehungsweise hinter dem Lenkrad sitzt. "Beschleunigungsorgien" in kleinen Gängen sowie ein hochtouriger und immer an der Geschwindigkeitslimite orientierter Fahrstil sind in der Regel sehr laut. So überschreitet der Töfflilärm häufig den massgebenden Grenzwert und ist sogar lauter als der Lärm der meisten Lastwagen. Neben dem Fahrstil sind Vorrichtungen am Fahrzeug, die hauptsächlich darauf abzielen das Fahrzeug lauter zu machen (beispielsweise Klappenauspuffe), ein grosses Problem. Werden die steuerbaren Auspuffklappen geöffnet, röhrt der Motor ungedämmt.

 

Rücksichtnahme nützt allen!

Durch eine umweltschonende und rücksichtsvolle Fahrweise mit tiefen Drehzahlen kann viel unnötiger Motorenlärm verhindert werden. Gerade an lärmsensiblen Orten und Zeiten ist Rücksicht angesagt. Eine angepasste Fahrweise nützt allen: Erholungssuchenden, Anwohnenden und auch den Motorsportbegeisterten selbst, denn so können Strassensperrungen und Geschwindigkeitsreduktionen vermieden werden. Halten sich alle an das Motto „laut ist out“ steht dem Fahrspass nichts mehr im Wege. Unter diesem Motto wird am Aktionstag vom 24. April 2019 speziell darauf aufmerksam gemacht, dass bei Lärmemissionen von Motorfahrzeugen auch das eigene Fahrverhalten entscheidend ist. Helfen also auch Sie mit, unnötiger Lärm zu bekämpfen!

 

Seuzach, 10. April 2019
Gemeinde Seuzach



Datum der Neuigkeit 10. Apr. 2019
  zur Übersicht