https://www.seuzach.ch/de/aktuelles/politikinformationen/welcome.php?action=showinfo&info_id=1538692&ls=0&sq=&kategorie_id=&date_from=&date_to=
13.08.2022 20:27:41


Verhandlungsbericht vom 28.04.2022

Der Gemeinderat Seuzach hat an der letzten Sitzung die folgenden Beschlüsse gefasst:

Jahresrechnung 2021  –  Genehmigung Revisionsbericht
Die finanztechnische Prüfstelle hat die Jahresrechnung 2021 der Politischen Gemeinde Seuzach geprüft. Es wird eine einwandfreie Buchführung sowie eine korrekte und vollständige Jahresrechnung, die den geltenden Vorschriften entspricht, attestiert. Die Jahresrechnung wird den Stimmberechtigten an der Gemeindeversammlung vom 13. Juni 2022 unterbreitet.

Gemeindeversammlung vom 13. Juni 2022  –  Traktandenliste
Für die Gemeindeversammlung vom 13. Juni 2022 sind folgende Traktanden zur Behandlung vorgesehen:

  1. Antrag auf Genehmigung der Jahresrechnung 2021
  2. Antrag auf Genehmigung des Verkaufs der Grundstücke mit den Katasternummern 4648, 4649 und 5572 zum Preis von 4'475'000 Franken, verbunden mit dem Umzug der Jugendhaus-Nutzungen in das Mehrzweckgebäude an der Strehlgasse 7
  3. Allfällige Anfragen nach § 17 Gemeindegesetz

Die Gemeindeversammlung findet im Saal Zentrum Oberwis statt.

Gewässerunterhalt  –  Verbreiterung Durchlass Ohringerbach; Bauabrechnung
Für die Verbreiterung des Durchlasses am Ohringerbach hat der Gemeinderat einen Kredit von CHF 180'000, inkl. MwSt., bewilligt. Die Schlussabrechnung weist Gesamtkosten von CHF 134'060.45, inkl. MwSt., und somit Minderkosten von CHF 45'939.55 oder 25,5 % aus. Die Minderkosten sind unter anderem auf das tiefe Preisniveau beim Angebot für die Tiefbauarbeiten sowie einer Projektoptimierung zurückzuführen. Zudem wurden weniger Reserven benötigt als angenommen.

Vernetzungsprojekt Naturschutz
Auf Initiative der Ortsparteien GLP und EVP hat der Gemeinderat ein Vernetzungsprojekt Naturschutz in das Budget 2021 aufgenommen und im November 2021 mit dessen Umsetzung gestartet. Im Vernetzungsprojekt werden Flächen dargestellt, die bei einer Anmeldung als Biodiversitätsförderflächen und zielorientierte Bewirtschaftung in den Genuss einer Bonuszahlung kommen. Die Beteiligung an der Umsetzung des Vernetzungsprojekts bzw. die Anmeldung von Flächen ist freiwillig und den jeweiligen Bewirtschaftern überlassen. Erfreulicherweise haben sich rund 2/3 der in Seuzach tätigen Bewirtschafter zur Teilnahme am Projekt entschlossen. Der Nutzen der Vernetzungsprojekte Naturschutz ist allgemein anerkannt, weshalb auch die meisten Gemeinden im Kanton daran teilnehmen. Der Bund beteiligt sich mit 90 % an den Kosten. Für die Gemeinde sind die dadurch ausgelösten Förderbeiträge an die beteiligten Bewirtschafter klein. Es ist mit jährlich wiederkehrenden Kosten von ca. CHF 3'000, in einer ersten Phase 2022 bis 2025 und in einer beabsichtigten zweiten Phase 2026 bis 2029 zu rechnen.

Bauwesen

Folgende Baubewilligungen sind erteilt worden:



Datum der Neuigkeit 6. Mai 2022
  zur Übersicht